Vorstandswahl der CDU Erkner

Am Donnerstag, 08.12.11 fand im Schützenhaus die Vorstandswahl der CDU Erkner statt.

Bis auf wenige Mitglieder waren alle der Einladung des Vorsitzenden Henryk Pilz gefolgt.

Die Leitung der Wahl übernahm Dr. Siegfried Bronsert, stellvertretender Kreisvorsitzender der CDU LOS.


Öffentliche Infoveranstaltung

Neuer Flächennutzungsplan

Der Ortverein Karutzhöne infomiert über die Infoveranstaltung zum neuen Flächennutzungsplan:

Montag, 07.11.2011
19:00 -20:30 Uhr

Bürgerinitiative Gosener Wiesen - Wowereits Baum soll leben

Anläßlich des ersten Jahrestages der Pflanzung eines Mammutbaumes durch Klaus Wowereit persönlich in den Gosener Wiesen, möchte die BI Gosener Wiesen das Gewächs vor den zukünftigen Umweltbelastungen schützen. Es wird unter Anteilnahme der Bevölkerung und dem Motto "Wowis Baum soll leben"

am 12. Oktober 2011 um 16 Uhr am Kaniswall in den Gosener Wiesen

ein Mammutbaum fachmännisch ausgegraben und dem Regierenden eine Woche später vor das Rote Rathaus gestellt und übergeben. Nur so kann verhindert werden, dass dieser bis zu 4.000 Jahre alt werdende Baum in den Gosener Wiesen verenden würde. 




Siehe hierzu folgenden Link:

www.bi-gosener-wiesen.de

Alle Lärm-Betroffenen sind herzlich eingeladen, sich an dieser Aktion zu beteiligen.

Volksinitiative für ein Nachtflugverbot von 22:00 bis 6:00 Uhr

Unterschriftenlisten liegen im Rathaus Erkner aus!! Unbedingt noch im August unterschreiben!! Sie können sich auch die Listen hier herunterladen, unterschreiben und versenden oder im Rathaus abgeben.

Zwischenstand Mitte August: Es liegen ca. 13.000 Unterschriften aus Brandenburg und 12.000 aus Berlin vor.
Damit wir Brandenburger die 20.000 erreichen, wird jede Stimme benötigt!!



Auf der Großdemonstration in Schönefeld am 25.06.11 (6.000 Teilnehmer, davon leider nur wenige aus Erkner) wurde die Volksinitiative für die Festlegung eines strengen Nachtflugverbotes von 22:00 bis 6:00 Uhr gestartet.

Die Initiative wird von der Schutzgemeinschaft der Umlandgemeinden unterstützt und soll Einfluss nehmen auf die nachtflugspezifischen Festlegungen der gemeinsamen Landesplanung der Länder Berlin und Brandenburg zum BBI.

Nächtlicher Fluglärm ist besonders gesundheitsschädlich. Deshalb ist es wichtig, dass sich wirklich alle Betroffenen wehren!