CDU Stadtverband ERKNER
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-erkner.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
12.03.2017, 18:34 Uhr | Übersicht | Drucken
Gedenkveranstaltung zum 8. März 1944

Zur Gedenkveranstaltung für die Opfer des Bombenangriffs am 8. März 1944 fanden sich ca. 30 Einwohner Erkners auf dem Friedhof und später an der Gedenkstätte in der Neu-Zittauer Straße ein.


Erkner wurde am 8. März vor 73 Jahren an einen sonnigen Tag gegen 14:30 Uhr beinahe ausgelöscht. Durch die Bombenangriffe starben 231 Menschen, die Zahl der Verletzten ist unbekannt. Etwa 413 Häuser wurden völlig zerstört, weitere hunderte waren danach unbewohnbar.

Auf dem Friedhof trug Edda Schulze, (Ehefrau des Vorsitzenden des Heimatvereins, Joachim Schulze) ein Gedicht von Hanna Boblenz, einer Zeitzeugin aus der Flakenstraße, vor: "Der Tod von Erkner".

Gemeinsam mit den Anwesenden sprach Pfarrer Carsten Schwarz ein Gebet des Vergebens, welches ein Pastor einer durch Deutsche zerstörten Kathedrale in Coventry geschrieben hat.

Die Erkneraner CDU Mitglieder wurden vertreten von unserem Vorsitzenden Daniel Rosentreter. Er legte im Namen aller an beiden Gedenkstätten Kränze nieder.






aktualisiert von Karla Wulff, 13.03.2017, 08:40 Uhr


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.